Kopps letzter Fall

 

Tatort Zürich: Marcel Keller, ein Gymnasiast von hinreißender Anziehungskraft auf Männer und Frauen, ist - nachts auf dem Schulhof - erdrosselt und möglicherweise vergewaltigt worden. Meret, eine Psychoanalytikerin, die zu einem Kreis von "Satanisten" gehört und Marcels Geliebte war, sein Mathematik-Lehrer Mainländer, sein Klassenkamerad Bruno, der mit dem Geld, das er von Marcel für ein bisschen Sex bekommt, Drogen kauft, und ein stämmiger schwuler Bulle namens Kopp sind die Hauptpersonen dieses Krimis.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Werbung für «Kopps letzter Fall» in der Zeitschrift «Siegessäule»